AGBs - Tattva Yoga Hamburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Heilpraxis für Innere Arbeit, Selbstfindung und Meditation

Diese AGB gelten für sämtliche Angebote der Heilpraxis Nirdosha Sandra Giese (im Internet zu finden unter www.nirdosha.de sowie www.tattva-yoga-hamburg.de).

Die AGB werden mit der Anmeldung und automatisch mit jeder Teilnahme am Angebot der Heilpraxis akzeptiert.

Bei Erstteilnahme an einer Veranstaltung werden die AGB außerdem schriftlich ausgehändigt.


1. Anmeldung/Abmeldung bei Wochenendseminaren:
Für alle größeren Seminare ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Die Anmeldung wird verbindlich durch das Einsenden des unterschriebenen Anmeldeformulars, das den jeweiligen Seminarinfos beigefügt oder auf Anfrage zugeschickt wird. Durch eine Anzahlung von 50% der Seminargebühren bis 2 Wochen vor Beginn des Seminars wird ein Platz sicher reserviert. Bei Eingang der Anzahlung sende ich eine Anmeldebestätigung mit Ortsbeschreibung. Die restlichen Gebühren sind zu Beginn des Seminars zu entrichten. Bei Abmeldung bis zu 2 Wochen vor Beginn wird die Anzahlung abzgl. einer Bearbeitungsgebühr von € 25,-- zurückerstattet. Hat es eine Anmeldung, aber keine Anzahlung gegeben, ist die Heilpraxis berechtigt, die Bearbeitungsgebühr nachträglich in Rechnung zu stellen. Eine Abmeldung innerhalb von 2 Wochen vor dem Seminar ist nur möglich, wenn ein/e ErsatzteilnehmerIn von der möglichen Warteliste nachrückt. Eine Abmeldung ab 2 Tage vor dem Beginn des Seminars ist auch im Krankheitsfall nicht möglich. Findet ein Seminar nicht statt, gebe ich bis 3 Tage vorher Bescheid und erstatte die gesamte Anzahlung zurück. Damit sind alle Forderungen abgegolten.

2. Anmeldung/Abmeldung bei einmaligen Abendveranstaltungen:
Eine Anmeldung kann per email oder telefonisch erfolgen. Bei Anmeldung per eMail erfolgt eine Anmeldebestätigung. Bei telefonischer Anmeldung erfolgt nur eine Rückmeldung, wenn die Höchstteilnehmerzahl bereits erreicht ist, ansonsten gilt die Anmeldung als verbindlich. Es ist möglich, die Abmeldung bis 48 Stunden vor der Veranstaltung kostenfrei zurückzuziehen. Danach ist eine Abmeldung nicht mehr möglich, sondern in diesem Fall ist die Heilpraxis berechtigt, die gesamte Veranstaltungsgebühr nachträglich in Rechnung zu stellen.
Findet ein Abend nicht statt, gebe ich bis 2 Tage vorher Bescheid und erstatte mögliche Anzahlungen zurück. Damit sind alle Forderungen abgegolten.

3. Anmeldung/Abmeldung bei Einzelsitzungen:
Eine individuelle Terminvereinbarung kann per email, telefonisch oder persönlich erfolgen. Wenn ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, muss er mindestens 24 Stunden vorher (bei Doppelstunden 48 Stunden vorher) abgesagt werden, und zwar telefonisch unter 040- 370 20 700, so dass mich die Nachricht auf jeden Fall rechtzeitig erreicht. Wenn eine Absage nicht rechtzeitig bei mir eintrifft, muss ich den Termin berechnen und bitte dafür um Verständnis. Danach ist der Rücktritt von einem Einzeltermin nur noch möglich, wenn dieser an einen anderen Klienten vergeben werden kann.
Einzeltermine werden zeitgenau vergeben. Sollten Sie sich zu einem Termin verspäten, ist es nicht möglich, die am Anfang fehlende Zeit am Ende anzuhängen, da andere i. d. R. andere Klienten, ob persönlich oder telefonisch, terminiert sind.
Muss –aus Krankheits- oder anderen wichtigen und unaufschiebbaren Gründen –von Seiten der Praxis ein Termin abgesagt werden, wird selbstverständlich keine Gebühr in Rechnung gestellt. Damit sind alle Forderungen abgegolten.

4. Zeiten:
Die Zeiten der Veranstaltungen werden im Newsletter angegeben oder sind auf dieser Seite unter „Termine und Preise“ einzusehen.
Zeiten von Einzelterminen sind 55 Minuten für eine Einzelstunde und 110 Minuten für eine Doppelstunde. Für Fern-Energetisierungen werden i. d. R. 25 Minuten veranschlagt.

5. Ausbildungen, Retreats, Jahreskurse, mehrmalige Veranstaltungen:
Die Teilnahmebedingungen und Zahlungsmodalitäten für diese Veranstaltungen werden gesondert geregelt. Einführungsveranstaltungen fallen unter Wochenendseminare.

6. Haftung:
Jede/e TeilnehmerIn trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb von Seminaren, Abendveranstaltungen und Einzelsitzungen. Sie/er kommt für verursachte Schäden selbst auf und stellt VeranstaltungsleiterIn und evtl. Gastgeber von allen Haftansprüchen frei. Bei den Veranstaltungen der Heilpraxis handelt es sich nicht um Therapien im herkömmlichen Sinn. Jede/r TeilnehmerIn muss deshalb, sofern sie/er therapeutische Hilfe benötigt, vorher die Möglichkeit einer Teilnahme gewissenhaft abklären.

7. Vergessene Kleidungsstücke oder Wertsachen:
Ich übernehme keine Haftung für liegen gelassene Kleidungsstücke, Schirme und Wertsachen.

8. Salvatorische Klausel:
Werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü